Über uns

Chrigi und Sandra

Meine Affinität zu Gebäuden ist mir wohl in die Wiege gelegt worden. Die erste Hütte war, wie bei den meisten, zusammengesetzt aus Kinder-Schreibtisch und Klappstuhl überdeckt mit einer Decke. In der Grundschule kam dann die out-door-Phase. Dort waren es vorerst große Büsche, Holzverschläge und Baumhütten.

Später stolperte ich dann bei einem Auslandaufenthalt über Blockhäuser und auch über Baumhäuser. Ab da wuchs mein Interesse an bewohnbaren Bauten welche nicht der üblichen Form entsprechen. Dabei entdeckte ich das "micro compact home" welches ich zurückblickend als Auslöser meiner Begeisterung für Kleinst-Häuser betrachte.

Sie sind wie Schweizer Taschenmesser. Klein, praktisch und mit vielen Funktionen.

Nach einem Selbstversuch, in dem ich meine 73m2 Wohnung inkl. Keller in die 36m2 Stube zügelte, war der Fall für mich klar. Klein geht.

 

Chrigi


Nichts ahnend wohnte ich ganz normal in meiner 48m2 Wohnung. Dann kam das erste Treffen mit Chrigi. Ich habe erfahren, dass er in einem "Wohnmobil" wohnte was mich am Anfang leicht irritierte. Das habe ich noch nie gehört und machte mich ziemlich neugierig. Dann kam der Moment und ich stand vor seinem Eigenheim. Ich war sofort Feuer und Flamme! Der erste Ausflug liess logischerweise auch nicht lange auf sich warten. Nun war es um mich geschehen. Diese Art zu leben, reduziert auf das wesentliche und doch maximalen Komfort geniessen zu können, hat mich total überzeugt und ich kann es kaum erwarten bis wir endlich in unser Tiny House einziehen können. 

 

Sandra

 

Zuvor

Jetzt